Oliver Janke

„Menschen aus unterschiedlichen Ländern, Kulturen, Schichten, Berufen auf engem Raum zusammenzubringen, stellt eine Herausforderung dar – aber auch eine Chance! Die Chance, die unterschiedlichen Facetten unserer Welt zu erleben und somit auch seine eigene Identität besser kennenzulernen."

Oliver Janke ist als Gründungsmitglied von Anfang an eng mit der Stiftung Elemente der Begeisterung verbunden.

 

Er kümmert sich um die Finanzen und die Administration der Stiftung und kann auf die erfolgreiche Finanzierung zahlreicher Stiftungsprojekte zurückblicken. Die Abrechnung der ersten Workshops und die ersten Jahresabrechnungen stellten für ihn neue Herausforderungen dar. Mittlerweile kennt Oliver Janke nach einigen Fördermittelabrechnungen die spezifischen Anforderungen, die gemeinnützige Arbeit mit sich bringt, und behält auch in schwierigen Situationen den Überblick über Einnahmen und Ausgaben der Stiftung.


Seine besondere Begeisterung gilt den internationalen Aspekten der Stiftungsarbeit. Jugendliche aus unterschiedlichen kulturellen Hintergründen ganz nah im Kontext eines gemeinsamen Projektes kennenzulernen – diese Kombination aus Eigenverantwortung, Kreativität und Begegnung hebt für ihn die Stiftung Elemente der Begeisterung heraus.

 

Oliver Janke hat als Mitorganisator und Dozent an vielen Workshops und Vorträgen der Stiftung teilgenommen. Dazu zählen u.a. die Reihe "Dido & Aeneas" 2008/09 in Cap d'Ail, Tunesien und Dessau, Multiplikatorenworkshops zu den Themen "Internationales Projektmanagement in Jugend-begegnungen", "Rhetorik" oder "Grenzräume" und die Teilnahme am Deutschen Stiftungstag 2011. Auf Vorträgen in Leipzig, Berlin, Stuttgart und Frankfurt konnte er zudem die Stiftung und ihre Idee einem breitem Publikum vorstellen. Daneben gab er zusammen mit Robert Benjamin Biskop und Isa Lange seine Erfahrungen aus der Stiftungsgründung, insb. korrekte Finanzierung und Bilanzierung, in der Reihe "Jugend stiftet!" an junge Menschen weiter, die sich mit der Idee tragen, selbst eine Stiftung oder einen Verein zu gründen.

 

Oliver Janke studierte in Hannover und Leipzig Mathematik, Volkswirtschaftslehre und Informatik. Seit April 2012 ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl "Angewandte Finanzmathematik" an der Humboldt-Universität zu Berlin beschäftigt, an der er auch seine Doktorarbeit zum Thema Portfoliooptimierung schreibt. Während des Studiums konnte er als Stipendiat der Stiftung der Deutschen Wirtschaft von einem breiten Seminarangebot profitieren. Seit über zehn Jahren engagiert sich Oliver Janke ehrenamtlich: zuerst in der Schülervertretung seines Gymnasiums dann in der Emmaus-Kirchgemeinde Langenhagen in der Jugendarbeit und im Kirchenvorstand sowie im Vorstand des Förder- und Ehemaligenvereins Gymnasium Langenhagen. 

 

In seiner Freizeit treibt Oliver Janke leidenschaftlich gerne Sport, insb. Volleyball, Joggen und Fitness. Außerdem begeistern ihn die Krimigeschichten von Agatha Christie, Biografien oder Romane von Eric-Emmanuel Schmitt. Gerne trifft er sich mit Freunden zu gemeinsamen Koch- oder Spieleabenden. Sein großer Traum: Einmal am New York-Marathon teilzunehmen.