Modul 1: "Meine Gesellschaft und ich" - Informationen über gesellschaftliche Herausforderungen

Vorträge und Workshops interessanter Vertreter sozialen Engagements aller Generationen, die ihre Projekte vorstellen und als Vorbilder für junge Menschen wirken können.

 

In Modul 1 sollen die Lernenden verschiedene gesellschaftliche Projekte und deren Akteure kennenlernen. Das Modul verfolgt dabei verschiedene Ziele: Zuerst steht die Information und Sensibilisierung für gesellschaftliche Herausforderungen in verschiedenster Art (sozial, ökologisch, politisch) im Mittelpunkt. Gleichzeitig lernen die Teilnehmer Menschen kennen, die diese Herausforderungen angehen. Dementsprechend ist die Praxisnähe der Vortragenden besonders wichtig, ebenso wie deren Interesse ihr Wissen weiterzugeben. Je nach Interessenlage sollen die Teilnehmer selbst ein Interesse für die vorgestellten Projekte entwickeln bzw. aus diesen ganz eigene Ideen ableiten. Aus diesem Grund gilt es in der Projektvorstellung sowohl einen Schwerpunkt auf die Entwicklungsgeschichte des Projektes und der bewältigten Herausforderungen zu legen, als auch einen Fokus auf die projektbezogene, persönliche Geschichte der Akteure zu richten, die Inspiration für die Teilnehmer bieten kann. In der Auswahl der Vortragenden sollte deshalb auf die Vielfältigkeit der Projekte hinsichtlich thematischem Gebiet, Organisationsart und –struktur, Alter der Akteure, Projektgeschichte etc. geachtet werden. Didaktisches Ziel der Vorträge, neben der Information und Sensibilisierung, soll das Übermitteln eines Kompetenzempfindens (im Sinne: „Du kannst das auch“) und eines persönlichen Bezugs- / Anknüpfungspunktes sein.

 

Leitfragen für die Vortragenden:

 

1.   Wie kam es zu Deinem Engagement?

2.   Was hast Du in der praktischen Durchführung deines Engagements

      erlebt?

3.   Was hast Du daraus für dein Leben mitgenommen und wie hast Du

      dies in deinen Alltag integriert?

4.   Im Austausch mit den Zuhörern: Welche Deiner Erfahrungen können

      von anderen jungen Menschen für ihr Engagement genutzt werden?

 

Zielformulierungen für Modul 1:

 

- Mein Interesse an gesellschaftlichem Engagement im Allgemeinen ist

  gewachsen

- Mein Interesse zu dem im Vortrag behandelten Engagement ist

  gewachsen

- Der Vortrag hat mir gezeigt, dass gesellschaftliches Engagement etwas

  bewirken kann

- Ich habe sowohl etwas über das Gelingen von gesellschaftlichen

  Projekten, als auch mit damit verbundenen Schwierigkeiten erfahren

- Ich habe ein Gefühl dafür bekommen, was „sich engagieren“ (für mich)

  bedeutet

- Ich habe Menschen kennengelernt, die mir ein Vorbild / Mentor_in sein

  können

- Ausgehend von der Veranstaltung würde ich weitere Veranstaltungen

  (außerhalb meines üblichen gesellschaftlichen Kontextes) besuchen

 

 

 

Link zur Gesamtkonzeption der Akademie für Junges Engagement

 

 


Die Akademie für Junges Engagement ist ein Projekt des
Elemente der Begeisterung e.V.


Schirmherr

Ihr Ansprechpartner

Portrait Robert Biskop

Julia Lindner

akademie[at]edb-stiftung.de